Flexible Arbeitszeiten – Gleitzeitmodell

flexible-arbeitszeiten

In vielen deutschen Unternehmen findet man nach wie vor ein striktes Arbeitsmodell. Meist liegt es am mangelnden Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Einige Arbeitgeber wollen es den Mitarbeitern beispielweise aus schlechter Erfahrung nicht selbst überlassen, wann ihr Arbeitstag beginnt und wann dieser endet. Dennoch ist es ein großer Wunsch der Mitarbeiter, darüber selbst entscheiden zu können. Dadurch werden individuelle Freiräume geschaffen und der Arbeitnehmer ist in der Lage mehr an einem Tag zu erledigen. Das Gleitzeitmodell funktioniert im Regelfall mit einer Kernzeit. In dieser Zeit müssen die Mitarbeiter am Platz sein, sind jedoch flexibel wann ihr Tag startet oder endet. Die Kernarbeitszeit kann von Arbeitgeber zu Arbeitgeber ganz unterschiedlich sein.

Gleitzeit gehört zu den Favoriten unter den Arbeitsmodellen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen die Vor- und Nachteile:

Vorteile der Gleitzeit

Die Vorrausetzung beim Gleitzeitmodell ist das beidseitige Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Sobald das Vertrauen vorhanden ist, bringt die Gleitzeit viele Vorteile mit sich. Ob einfache Gleitzeit oder qualifizierte Gleitzeit – das Ziel ist bei beiden gleich: Betriebliche Bedürfnisse werden mit der individuellen Lebensplanung der Mitarbeiter vereint. Somit kann man Familie und Privates mit dem Job besser vereinbaren. Dies führt wiederrum dazu, dass der Mitarbeiter während der Arbeit weniger Stress empfindet, die Motivation steigt und die Fehlzeiten sinken. Die Gleitzeit ist nicht ohne Grund ein beliebtes Arbeitsmodell, es ist unkompliziert einzuführen und beide Seiten können profitieren.

Nachteile der Gleitzeit

Auf der anderen Seite findet man auch den einen oder anderen negativen Aspekt. Mitarbeiter, die dafür bekannt sind viele Überstunden zu machen, vermischen häufig Privates und Berufliches miteinander. Außerdem gibt es Arbeitnehmer, die nicht immer fair und ehrlich mit dem Stundeneintragen sind. Der Missbrauch des Vertrauensverhältnisses kann ein Grund sein, weshalb manche Unternehmen lieber zu einem strikteren Modell greifen als zu flexiblen Arbeitszeiten.

Schlussendlich kann man sagen, dass die Vorteile beim Gleitzeitmodell überwiegen. Viele Unternehmen, Arbeitgeber und Mitarbeiter sind zufrieden und fühlen sich wohl damit. Details und Regeln können flexibler vom Arbeitgeber selbst entschieden werden. So können Konflikte und Probleme vermieden werden. Die Gleitzeit nicht ohne Grund ein gefragtes Modell in der Arbeitswelt.

Kommentare

(Kommentar hinzufügen?)

Keine Kommentare gemacht worden.

Einen Kommentar hinzufügen