Telefonkonferenz – das tun Teilnehmer wirklich!

telekonferenz

Telefonkonferenzen werden häufig im beruflichen Alltag für Meetings mit Kollegen oder Geschäftspartnern genutzt, die sich meist an einem anderen Standort in Deutschland befinden oder sich irgendwo anders auf der Welt aufhalten. Das ist meist eine günstige und schnelle Alternative wichtige Themen zu besprechen, ohne dass man einen großen Aufwand betreiben muss. Ein Nachteil bei Telefonkonferenzen ist, dass man sein Gegenüber nicht sehen sondern nur hören kann. Diesen Nachteil machen sich viele zum Vorteil und nutzen die Zeit für andere Dinge. Wenn Sie dachten, dass Ihre Teilnehmer die ganze Zeit aufmerksam zu hören, dann haben Sie sich geirrt.

Die meisten Teilnehmer schalten Ihre Telefone mit der Mute-Taste auf stumm und widmen sich Ihren eigenen Themen. Hin und wieder meldet man sich zu Wort, um zu demonstrieren, dass man noch anwesend ist. Keiner würde natürlich zugeben, dass er die meiste Zeit sich mit was anderem als dem Telefonat beschäftigt. Doch durch die Möglichkeit des Stummschaltens wird man oft dazu verleitet.

Damit beschäftigen sich die Gesprächspartner

Eine der häufigsten Beschäftigungen, denen man sich während einer Telefonkonferenz gerne widmet, ist das Emailschreiben. Hier hat man oft die Zeit auf Emails zu antworten, auf die man aufgrund von Zeitmangel nicht gleich reagieren konnte. Die meisten Teilnehmer nutzen auch die Zeit, während Sie im Gespräch sind, ihre To Do-Liste abzuarbeiten. Da man bereits in einem Meeting ist, wird man von den anderen Kollegen nur selten gestört und man kann somit ganz in Ruhe seinen Aufgaben nachgehen.

Telekonferenzen sind eine gute und günstige Alternative, um sich mit Kollegen oder Kunden über größere Distanzen auszutauschen. Da diese oft in unterschiedlichen Zeitzonen sitzen, kann es auch schon einmal vorkommen, dass so ein Meeting auch mal auf die Mittagszeit oder auf den späten Abend gelegt wird. Zu diesen Uhrzeiten meldet sich auch oftmals der Hunger, daher nutzen auch viele Gesprächsteilnehmer die Zeit um etwas zu essen oder um sich sogar etwas zu essen zu machen. Durch die Mute-Tasten bekommt es auch niemand auf der anderen Leitung mit, wenn man ab und zu ein Geräusch macht oder kurz nicht am Platz ist.

Viele Telefonkonferenz-Teilnehmer können sich nicht auf eine Aufgabe konzentrieren, wenn Sie gerade am Telefon sind. Daher nutzen viele die Zeit, Ihre privaten Emails zu checken oder um sich mal wieder zu informieren, was es Neues in den sozialen Netzwerken gibt. Online-Shopping ist auch eine beliebte Beschäftigung, der sich viele Zuhörer widmen.

Die meisten Teilnehmer fühlen sich in einer Telefonkonferenz wie isoliert, da viele keinen aktiven Part dabei haben und oftmals mit Ihren Gedanken dann abschweifen.

Kommentare

(Kommentar hinzufügen?)

Keine Kommentare gemacht worden.

Einen Kommentar hinzufügen