Kritik – richtig damit umgehen!

KritikWie sollte man mit Kritik umgehen? Wenn das eigene Verhalten oder die Arbeitsleistung kritisiert wird, ist dies oft nicht leicht. Man sollte sich aber auch darüber klar sein, dass Kritik als Ansatzpunkt für mögliche Verbesserungen gesehen werden kann, die einem sowohl im Beruf als auch im Privatleben weiterhelfen können. Wir zeigen Ihnen einige Ansätze, wie sie mit Kritik besser umgehen können!

Destruktive und Konstruktive Kritik

Um mit Kritik richtig umgehen zu können, sollte man den Unterschied zwischen destruktiver und konstruktiver Kritik kennen. Destruktive Kritik ist unangemessen, herablassend und unsachlich. Bei dieser Form wird die gesamte Person in Frage gestellt. Bei der konstruktiven Kritik hingegen wird die Person auf sachlicher Ebene bewertet und es werden direkt Verbesserungsmöglichkeiten aufgezeigt. Konstruktive Kritik sollte man als Feedback annehmen und diese dazu nutzen, sich über seine eigenen Schwächen Gedanken zu machen. Destruktiver Kritik sollte man hingegen keine Beachtung schenken. Denn, niemand ist perfekt und jeder hat Dinge, an denen er vielleicht noch arbeiten sollte.

Nehmen Sie es nicht persönlich!

Wie bereits erwähnt bedeutet konstruktive Kritik nichts Negatives für Sie. Wenn Sie mit Kritik richtig umgehen wollen, sollten Sie versuchen, diese nicht persönlich zu nehmen. Sollte Ihr Vorgesetzter beispielsweise Sie auf einen Fehler hinweisen, bedeutet dies nicht, dass er der Meinung ist, dass Sie eine schlechte Arbeit abliefern. Er will lediglich Sie darauf Aufmerksam machen, dass Sie in Zukunft ordentlicher und bedachter arbeiten sollen. Kritik impliziert also nicht immer, dass etwas mit der Person an sich nicht stimmt.

Hierbei ist es auch wichtig, dass man den eigentlichen Kern der Kritik richtig versteht. Damit Sie mit Kritik richtig umgehen können ist es sinnvoll, das Feedback auf seine einzelnen Bestandteile aufzuschlüsseln. Konzentrieren Sie sich also weniger auf die Gefühle, die die Kritik bei Ihnen ausgelöst hat, sondern mehr darauf, was die entsprechende Person Ihnen eigentlich damit mitteilen wollte. Somit ist auch die Chance geringer, dass Sie sich vielleicht in Ihrem Stolz verletzt fühlen.

Die richtige Reaktion auf Kritik

Bei konstruktiver wohlgemeinter Kritik sollten Sie auch nicht vergessen, der jeweiligen Person für ihre Ehrlichkeit und Aufmerksamkeit zu danken. Schließlich will sie ja nur Gutes für Sie! Zudem sollten Sie nicht auf etwaige Ausreden zurückgreifen. Sich valider Kritik zu stellen ist ein guter Schritt zur Besserung. Mit diesen Tipps und Anmerkungen im Hinterkopf sollten Sie in Zukunft keine Probleme mehr damit haben, mit Kritik richtig umzugehen.

Kommentare

(Kommentar hinzufügen?)

Keine Kommentare gemacht worden.

Einen Kommentar hinzufügen