Flache Hierarchien im Unternehmen

Flache Hierarchien

Man sieht sie immer öfter, besonders unter noch relativ jungen Firmen in modernen Branchen, wie den Medien, Marketing oder IT: flache Hierarchien. Dieser Begriff umschreibt eine Organisationsstruktur, die sich durch eine geringe Anzahl an Stufen zwischen den normalen Angestellten und dem Management auszeichnet. Generell wird das Personal weniger überwacht und kontrolliert und auch mehr in Entscheidungsprozesse miteinbezogen. Dies hört sich erst einmal sehr attraktiv an, doch bei der Auswahl eines Arbeitgebers mit flacher Hierarchie sollte man sich auch über die Nachteile dieser Struktur im Klaren sein. Wir geben Ihnen deshalb einen kurzen Überblick über die Vor- und Nachteile von flachen und hierarchischen Organisationsstrukturen.

Vorteile von flachen Hierarchien

Flache Hierarchien übertragen den Angestellten meistens sehr schnell hohe Verantwortung, was gerade jungen Mitarbeiter dabei helfen kann, viele Kenntnisse und Fähigkeiten in kurzer Zeit zu erlangen. Mit weniger Positionsrängen im Managementbereich erfolgt der Informations- und Kommunikationsfluss innerhalb des Unternehmens auch unkomplizierter als bei steilen Hierarchien. Wie bereits erwähnt, werden die Angestellten aktiv in die Entscheidungsfindung miteinbezogen, was nicht nur die eigene Motivation, sondern auch das eigene Gefühl von Relevanz für die gesamte Firma erhöht.

Nachteile von flachen Hierarchien

Doch mit flachen Hierarchien kommen leider auch manchmal Probleme auf, wenn es um eine klare Zuständigkeit von gewissen Angelegenheiten geht. Ohne einen spezifischen Vorgesetzten ist es nämlich manchmal schwierig und verwirrend zu erfahren, wem man im Unternehmen genau Rechenschaft schuldig ist. Mit dem eigenverantwortlichen Handeln, das oft die Voraussetzung für das Personal ist, kommt natürlich auch mehr Druck in Bezug auf die Leistung, die abgeliefert wird. Darüber sollte man sich bewusst sein, bevor man sich für ein Unternehmen mit flacher Hierarchie entscheidet.

Doch lieber eine hierarchische Organisationsstruktur?

Auf der anderen Seite der Organisationsspektren steht die steile Hierarchie. Sie kann vor allem mit einer klaren Autoritäts- und Verantwortungsverteilung punkten. Zudem ermöglicht sie ihren Angestellten auch die Aussicht auf den Aufstieg einer definierten Karriereleiter, was bei flachen Hierarchien oft nicht gegeben ist. Im Gegensatz zu flachen Hierarchien konzentrieren sich hierarchische Organisationsstrukturen auch eher auf die Ausbildung von Spezialisten, die Fachwissen in ihrer jeweiligen Abteilung entwickeln. Aufgrund eines Mangels an abteilungsübergreifender Zusammenarbeit entwickeln sich oftmals Rivalitäten zwischen den einzelnen Teams eines Betriebes. Somit ist auch die Kommunikation innerhalb der Firma nicht so fließend, wie bei einer flachen Hierarchie.

Wie Sie also sehen, haben beide Organisationsstrukturen Vor- und Nachteile. Überlegen Sie sich also genau, was am besten zu Ihrer Persönlichkeit passt, bevor Sie sich für ein Unternehmen entscheiden.

Kommentare

(Kommentar hinzufügen?)

Keine Kommentare gemacht worden.

Einen Kommentar hinzufügen